Das Schulungszentrum für Pflegeberufe

Pflegeexperte für außerklinische Beatmung

1.790,00 

  • Dezember 2022
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
+

Bitte wählen Sie ein Datum aus

Beschreibung

Ziel dieser Weiterbildung ist das Erlernen und Vertiefen von Fähigkeiten und Kenntnissen, die im Bereich der ambulanten Intensiv- und Beatmungspflege notwendig sind, um eine umfangreiche und professionelle Versorgung von Klienten und deren Angehörigen zu ermöglichen.

Darüber hinaus werden durch den administrativen Schwerpunkt dieser Weiterbildung die Teilnehmenden geschult, Aufgaben in leitender Position (Pflegedienstleitung / Fachbereichsleitung z. B. in der 1:1 – Betreuung der Häuslichkeit oder einer Beatmungs-WG) nötig und vorgeschrieben sind. So stehen neben den fachlichen Inhalten der Beatmungspflege auch Themen der Mitarbeiterführung und Arbeits- und Gruppenorganisation auf dem Lehrplan.

Terminplan

1. „Kurswoche“:
07. – 09. September 2022

2. „Kurswoche“:
17. – 20. Oktober 2022

3. „Kurswoche“:
28. – 30. November 2022

4. „Kurswoche“:
19. – 21. Dezember 2022

5. „Kurswoche“:
09. – 12. Januar 2023

6. „Kurswoche“:
06. – 08. Februar 2023

Prüfungen

Einreichen der Facharbeit
bis 24. Februar 2023

schriftliche Prüfung
10. März 2023

mündliche Prüfung
17 März 2023

Inhalte

Die Inhalte richten sich nach den Empfehlungen der „Deutschen interdisziplinären Gesellschaft für außerklinische Beatmung (DIGAB)“. Der Expertenkurskurs ist anerkannt durch die DGF e.V. (Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V.) und beinhaltet Unterrichtseinheiten in den Themen Beatmung, Anatomie/ Physiologie, psychosoziale Aspekte, rechtliche Aspekte und sonstige spezifische Unterweisungen. Zusätzlich werden die Teilnehmer in Bereichen des Managements und der Kommunikation geschult. Darüber hinaus muss jeder Teilnehmer zu einem Unterrichtsthema eine Hausarbeit verfassen und diese im Rahmen der Überprüfungen vortragen.

Themenbereiche des theoretischen Teils:

  • Anatomie / Physiologie / Pathophysiologie
  • Beatmung / beatmungsbezogene Pflege
  • Beatmung / beatmungsbezogenen Materialkunde / Gerätetraining
  • ergänzende Therapien / Schmerztherapie / palliative Versorgung
  • Notfalltraining
  • rechtliche Aspekte
  • Qualitätsmanagement / Dokumentation
  • Organisation / Teammanagement
  • Hygiene in der ambulanten Intensiv- und Beatmungspflege
  • Kommunikation / psychosoziale Aspekte

Die Dauer des Theorieanteils beträgt 160 Unterrichtseinheiten (entspricht 120 Zeitstunden).

Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung als

  • Krankenschwester/ Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerin
  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Altenpflegerin/ Altenpfleger

Praktikum

Zusätzlich zu dem theoretischen Teil der Maßnahme muss jeder Teilnehmer ein 80 Zeitstunden umfassendes Praktikum in einem Beatmungs- oder Weaningzentrum, einer interdiziplinären/internistischen Intensivstation absolvieren. Wahlweise können 40 Stunden dieses Praktikums in einer Einrichtung für außerklinische Beatmungspflege geleistet werden, wenn es sich dabei nicht um den eigenen Arbeitgeber handelt und eine 1:1-Betreuungsform handelt.

Veranstaltungsort sind die Schulungsräume der THB Grund-Schule GmbH, Winterhuder Weg 29, in 22085 Hamburg.

Darüber hinaus bieten wir diese Maßnahme jedoch auch als Inhousekurs an. (bei Interesse sprechen Sie uns dazu gerne an)

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen und sollte bis spätesten 4 Wochen vor Kursbeginn bei dieser Anschrift eingehen.

Dauer & Kosten

Die Weiterbildung zum „Pflegeexperten für ausserklinische Beatmung (DGF e.V.)“ findet als Blockunterricht statt und ist auf ein halbes Jahr verteilt. Dabei sind jeweils drei aufeinander folgende Tage im Monat für den theoretischen Unterricht vorgesehen. Dies ermöglicht den Verantwortlichen eines Unternehmens, die Teilnehmenden nahezu uneingeschränkt in die Dienstplangestaltung einzubeziehen.

Die Kosten der Weiterbildung „Pflegeexperte für außerklinische Beatmung (DGF e.V.)“ betragen 1790,- Euro pro Teilnehmer (zzgl.19% MwSt).

Skripte und Unterlagen werden den Teilnehmern kostenfrei in digitaler oder ausgedruckter Form (Kosten 80,- € zzgl. 19% MwSt) zur Verfügung gestellt. Sollten Teilnehmer zusätzlich Ausdrucke wünschen, können zusätzliche Kosten entstehen.

Auf Anfrage gestalten wir bei ausreichender Teilnehmerzahl diesen Kurs auch individuell nach den Vorstellungen unserer Kunden.

Abschluss & Zertifikat

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung erhält jeder Teilnehmende ein Zertifikat, welches die Bezeichnung “Pflegeexperte für außerklinische Beatmung (DGF e.V.)“ bestätigt. Das Zertifikat dokumentiert außerdem alle Inhalte der Weiterbildungsmaßnahme und deren Stundenumfang.

Die Weiterbildung ist seit dem 29. November 2016 durch die „Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V.“ (DGF e.V.) anerkannt.